zur StartseiteTLs geheimes Kochbuch - Rezepte aus aller WeltTagebuch - Kommentare, Anekdoten und Sentenzen. Und natürlich Bilder dazu!Photoshootings in Aachen und Umgebung - People, Events, HochzeitsreportagenWebdesign - eine neue Homepage gefällig?Computerunterricht nach eigenen Wünschen im eigenen Zuhause

Auf diesen Seiten befindet sich gelegentlich ein Link auf Amazon.de. Hierbei handelt es sich um einen Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link werde ich am Umsatz beteiligt. Dies hat für Dich keine Auswirkungen auf den Preis. Wer etwas bei Amazon.de bestellen will, würde mir daher einen großen Gefallen tun, wenn er vorher bitte mal kurz auf dieses Logo klickt :)

 

Dir gefallen meine Photos und Du möchtest sie in eigenen Projekten verwenden?
Nähere Informationen hier.

TLs Geheimes Kochbuch - Rezepte aus aller Welt

Baguette

Pain Parisienne – In der Eifel sagt man Flitt dazu …
(von fr. Flûtes)

250 g Mehl (Typ 550),

 

1 TL Salz

und

1 TL Zucker

in einer Schüssel vermischen und eine kleine Kuhle in die Mitte drücken.

 

 

10 g frische Hefe

in die Kuhle zerbröckeln und

175 ml lauwarmes Wasser

darübergießen.

 

Diese Mischung vorsichtig vermengen und mit einem feuchten Küchentuch bedeckt 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

 

 

 

Den Teig auf eine leicht bemehlte Fläche legen und gut 5 Minuten lang kräftig durchkneten.

Dann zu einem Quadrat flachdrücken und weitere 20 Minuten lang unter einem feuchten Tuch gehen lassen.

Danach den Teig (ohne zu kneten) erneut flachdrücken und zu einem Quadrat einschlagen, indem die Ecken umgefaltet werden. (Falls der Teig zu klebrig ist, kann man ihn mit etwas Mehl einreiben. Aber nicht zuviel nehmen!) Wiederum 20 Minuten lang abgedeckt gehen lassen.

Nach weiteren 20 Minuten den Teig wiederum zu einem Quadrat falten. Weitere 20 Minuten lang gehen lassen.

 

 

 

Nun den Teig zu einem Strang (oder zu mehreren Strängen) formen.

Den Teigstrang (oder die Stränge) auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit einem feuchten Tuch bedeckt noch einmal 15 Minuten gehen lassen.

Währenddessen den Backofen auf 250 Grad aufheizen.

Auch wenn's komisch klingt: Ein feuerfestes Gefäß gefüllt mit Stahlschrauben auf den Boden des Ofens stellen und mitaufheizen lassen!

Den Baguette-Teigling mit einem scharfen Messer/einer scharfen Klinge ein paar Mal quer einritzen und das Backblech in den Ofen schieben.

 

 

50 ml Wasser

schnell in das Gefäß mit den Schrauben gießen (mit einer Schöpfkelle) oder spritzen (mit einer Spritze) und die Ofentür rasch verschließen! Das wirkt wie ein Aufguss in der Sauna. Durch den entstehenden Wasserdampf wird das Baguette außen schön kross.

 

 

Backzeit:

15 bis 20 Minuten – man achte auf den gewünschten Bräunungsgrad des Baguettes.

 

 

Variante:

Wenn man aus dem Teig mehrere runde Teiglinge formt (Stichwort »rundwirken«, eine Mischung auch kneten, ziehen und dehnen), werden Brötchen daraus.